Das PPP-Stipendium deckt die folgenden Programmkosten ab

In Deutschland:

  • Ausstellung eines speziellen Visums des US Department of State
  • Test of English as a Foreign Language (TOEFL)
  • Vorbereitungsseminar und Nachbereitungsseminar in Deutschland
 

In den USA:

  • Flug und programmbezogene Reisekosten
  • Unterbringung und Teil der Lebenshaltungskosten in einer Gastfamilie oder im Studierendenwohnheim
  • Studiengebühren für ein Semester an einem Community College oder einer ähnlichen Bildungseinrichtung
  • Unfall- und Reisekrankenversicherung
  • Seminare zu Kultur und Leben in den USA
  • Umfassende Betreuung vor Ort
culture-photo

Folgende Kosten müssen von den Teilnehmenden selbst getragen werden

In Deutschland:

  • An- und Rückreise zur Auswahltagung (und ggf. Übernachtung)
  • An- und Rückreise zur Beantragung des Visums in Berlin, Frankfurt oder München (und ggf. Übernachtung)
  • An- und Abreise zum Flughafen des Gruppenflugs in Deutschland (in der Regel Frankfurt am Main)

 

In den USA:

  • Wir empfehlen Eigenmittel von mindestens 5.000 € für das gesamte Programmjahr. In den USA ist eine Beförderung mit öffentlichen Verkehrsmitteln meist nicht möglich, weshalb jede*r Teilnehmende des PPPs einen Führerschein benötigt und ein Auto kaufen muss. Hierfür sind ca. 3.000 € des Eigenmittelbetrages vorgesehen, wobei ein Teil dieser Kosten am Ende des Jahres durch den Weiterverkauf des Autos wieder eingenommen werden kann. Weitere nicht essenzielle Kosten, wie etwa Reise- oder Unterhaltungskosten, sind in dieser Summe noch nicht enthalten.

Was genau beinhaltet das Stipendium und wie läuft die Bewerbung ab? Wir laden Sie zur Beantwortung Ihrer Fragen zu unseren Infoveranstaltungen auf Zoom ein: 16. August 2022 - 19 Uhr und 28. August 2022 - 14 Uhr