4 Monate

Studieren für ein Semester
an einem U.S. College

6 Monate

Arbeiten in einem berufsbezogenen Praktikum bei einer U.S. Firma

Ganzjährig

Wohnen und Leben bei einer Gastfamilie

Während ihres Austauschjahres übernehmen PPP-Stipendiat*innen die Rolle von Junior-Botschafter*innen:  Sie repräsentieren Deutschland in den USA und lernen gleichzeitig die U.S.-amerikanische Kultur und Lebensweise kennen. Für ihre Rolle als Junior-Botschafter*innen werden alle Stipendiat*innen von einem Mitglied des Deutschen Bundestages,  ihrem oder ihrer Patenabgeordneten,  ausgewählt und während des Austauschjahres begleitet.

Studieren am College

Von August – Dezember 2021 absolvieren alle Teilnehmenden ein Studiensemester an einem Community College oder einer ähnlichen Bildungseinrichtung, die ihrer beruflichen Laufbahn entspricht. Belegt werden berufsbezogene und weitere Kurse, gegebenenfalls Sprachförderkurse.

Die Platzierung an einer Bildungseinrichtung erfolgt durch die Austauschorganisation und richtet sich nach den individuellen beruflichen wie persönlichen Profilen der Teilnehmenden.

Arbeitsleben der USA kennenlernen

Von Januar – Juni 2022 folgt auf die Studienphase eine Arbeitsphase bei einem U.S.-amerikanischen Unternehmen. Der Job ermöglicht es allen Stipendiat*innen, die Arbeitskultur der USA aus erster Hand kennenzulernen und eine globale Perspektive auf das eigene Berufsfeld zu entwickeln.

Mit Unterstützung der Austauschorganisation kümmern sich die Teilnehmenden um die Organisation eines Arbeitsplatzes in der Nähe ihres Platzierungsortes.

Gastfamilie

Ziel des PPPs für junge Berufstätige ist es, die deutsch-amerikanischen Beziehungen durch den Ausbau persönlicher Kontakte beider Länder zu verbessern und zu vertiefen. Dieser Zielsetzung entsprechend ist das Programm derart gestaltet, dass es den Stipendiat*innen ermöglicht, mehrere Bereiche des täglichen Lebens im Gastland unmittelbar persönlich zu erfahren. Eine besondere Bedeutung kommt hierbei der Unterbringung in Gastfamilien zu.

Alle Stipendiat*innen werden für den gesamten Zeitraum ihres Aufenthalts in den USA in Gastfamilien untergebracht. Hier sind sie angehalten, sich aktiv am täglichen Leben der Gastfamilie und der Menschen in ihrem Lebensumfeld zu beteiligen. In Ausnahmefällen erfolgen Platzierungen in Studierendenwohnheimen.

Die Orte in den USA, an dem die Stipendiat*innen ihren Auslandsaufenthalt verbringen, werden von der Austauschorganisation festgelegt. Die Auswahl der Gastfamilien und Bildungseinrichtungen der Studienphase richtet sich nach den individuellen Profilen der Teilnehmenden sowie den Gegebenheiten im Gastland.

Lebensweise der USA persönlich kennenlernen

Das PPP dient dem interkulturellen Austausch in allen Lebensbereichen. Die Teilnehmenden tragen in ihren Gastfamilien, an ihren Colleges und Arbeitsplätzen sowie in ihrer Freizeit zum Verständnis des kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Lebens in Deutschland bei und lernen dabei selbst, was Deutschland und die USA verbindet und unterscheidet.

Auf diese Weise nehmen die Stipendiat*innen ihre Aufgabe als Junior-Botschafter*innen wahr und tragen dazu bei, das Verständnis zwischen den Kulturen langfristig zu fördern. In einem einwöchigen Vorbereitungsseminar werden alle Stipendiat*innen auf ihre Rolle als Junior-Botschafter*innen vorbereitet. Die Teilnehmenden werden außerdem durch Seminare im Laufe des Programms (Einführungs-, Abschluss- und Nachbereitungsseminare) unterstützt.

 

Ehrenamt

Das Ehrenamt hat eine wichtige Funktion im Alltagsleben der USA, wo viele Säulen des sozialen Netzes von gemeinnützigen Organisationen und freiwilligen Helfer*innen getragen werden. PPP-Teilnehmende engagieren sich in ihren Host Communities ehrenamtlich, um ihre Mitbürger*innen zu unterstützen, um neue Kontakte zu knüpfen und um ihre Junior-Botschafter*innen-Rolle in besonderer Weise auszuüben.

Bewerbungsschluss für das Programmjahr 2021/2022 war der 11.09.2020